Programm der Tagung Disziplinäre Abgrenzungsschwierigkeiten II: Zum Verhältnis von Rechtswissenschaft und Soziologie zwischen 1960 und 1980

Disziplinäre Abgrenzungsstreitigkeiten II: Zum Verhältnis von Rechtswissenschaft und Soziologie zwischen 1960 und 1980


Tagung vom 18.‐20. November 2021, Hamburger Institut für Sozialforschung

Organisation: Clemens Boehncke, clemens.boehncke@his-online.de
Karlson Preuß, karlson.preuß@uni-bielefeld.de
Doris Schweitzer, doris.schweitzer@sowi.uni-giessen.de

Eine Veranstaltung des Hamburger Instituts für Sozialforschung in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie (Frankfurt am Main) und der Sektion Rechtssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Donnerstag, 18.11.21

19:00 – 20:00 Joachim Rückert: Abgrenzungen – aber welche Rechtswissenschaft von welcher Soziologie? (öffentlicher Abendvortrag

20:30 Abendessen

Freitag, 19.11.21

9:00 – 9:30 Doris Schweitzer, Karlson Preuß, Clemens Boehncke: Einleitung

9:30 – 10:30 Rüdiger Lautmann: Jurisprudenz und Soziologie um 1970 – ein ‚Kalter Krieg‘?

10:30 – 10:45 Kaffee

10:45 – 11:45 Patrick Wöhrle: Rechtssoziologie ohne Recht – Genese und Gestalt eines Vorwurfs

11:45 – 12:00 Kaffee

12:00 – 13:00 Oliver Römer: „…wenn die Inquisition draußen bleiben soll“. Zwischen „Verständigungsfrieden“ und „Waffenstillstand“. Politische Verfassung und demokratische Republik bei Wolfgang Abendroth und Jürgen Habermas

13:00 – 14:30 Mittagessen

14:30 – 15:30 Hans-Peter Haferkamp: Auf der Suche nach einer neuen Dogmatik

15:30 – 15:45 Kaffee

15:45 – 16:45 Susanne Paas: „Responsive Dogmatik“ – Amateursoziologie von der Richterbank?

16:45 – 17:00 Kaffee

17:00 – 18:00 Matthias Klatt: Der Beitrag der Soziologie für Justizreformen – Die Einführung des Sondervotums beim Bundesverfassungsgericht im Jahr 1970

19:00 Abendessen

Samstag, 20.11.21

9:00 – 10:00 Christian Boulanger: Socio-legal Trajectories in Germany and the UK – Cultures, Actors and Institutions

10:00 – 10:15 Kaffee

10:15 – 11:15 Berthold Vogel: „Die Hüter von Recht und Ordnung“ neu gelesen – Kaupens Studie im Lichte aktueller justizsoziologischer Befunde

11:15 – 11:30 Kaffee

11:30 – 12:30 Alfons Bora: Der Abschied der Soziologie vom Recht

12:30 – 13:00 Abschlussdiskussion

Ob die Tagung in Präsenz stattfinden kann, hängt von der pandemischen Situation im November ab. Auch ist noch offen, ob und wie viele Gäste teilnehmen können. Bei Interesse an einer persönlichen und/oder einer digitalen Teilnahme in Hamburg bitten wir um eine Nachricht an clemens.boehncke@his-online.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s