DGS/ÖGS Kongress: Panel Krisen und ihre Spuren in der Soziologiegeschichte

Die gemeinsame Veranstaltung der beiden soziologiehistorischen Sektionen aus Deutschland und Österreich findet unter dem Titel „Krisen und ihre Spuren in der Soziologiegeschichte“ am Dienstag, den 24. August, von 11:30 bis 13:30 Uhr statt. In die Veranstaltung gelangen Sie über Conftool (https://www.conftool.pro/soziologie-kongress-2021).
Genauere Informationen dürften Sie bereits von der Kongressorganisation erhalten haben – vorausgesetzt, Sie haben sich bereits für den Kongress registriert. Wenn nicht, so ist das weiterhin möglich.

Folgende Vorträge werden wir in der Veranstaltung haben:

  • „Fang das Licht“ — Sozialwissenschaft in Wien zwischen Grundlegung und Abgrund

Christopher Schlembach, Tilo Grenz

  • Leben und Gesellschaft: Reaktualisierung anti-soziologischer Impulse im Kontext der Post-Corona-Gesellschaft

Raffael Hiden

  • Krise und Selbstkritik. Zwischen Verberuflichung und Fragmentierung. Die westdeutsche Soziologie in den 1970er Jahren

Oliver Römer

  • Krisen als Schlüsselthema für die Entwicklung der Soziologie – Über die Relevanz einer besonderen Interdependenz

Joris Steg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s